Herausforderung Alltag- wie wir das Leben trotzdem feiern

Freitag, 28. Mai 2010

2 x freuen

Heute habe ich mich über zwei Dinge ganz doll gefreut.

Zuerst habe ich gesehen wie sich heute die Blüten meiner Clematis an unserem Briefkasten geöffnet hat.

Vorgestern sah es noch so aus:

Und heute so:



Ich mag Clematis total gerne und finde ihr Innenleben einfach nur schön und zart.
Es gibt sie in den schönsten Farben.









Na und die zweite Freude lag im Prinzip fast daneben. Da steht nämlich unser Briefkasten und in diesem war heute ein kleines Päckchen von meiner Schwester.

Meine Schwester hat vor einem Jahr angefangen mit Perlen zu arbeiten.

Und da sie nicht mehr alle Ketten, Armbänder etc. alleine tragen kann, mit dem kreieren aber nicht aufhören mag- habe ich mich bereit erklärt mir ein paar Schmuckstücke von ihr fertigen zu lassen.

Ich kann sie doch nicht hängen lassen :-) Das ist ja zu verstehen, so unter Schwestern, nicht wahr?

Heute kam dann ein Teilchen, was etwas romantischer angehaucht ist.


In natura ist es noch viel schöner und ich freue mich seeeeehr darüber.

Das ich nun natürlich erst einmal in die Stadt zum shoppen muss, weil ich hierzu nichts anzuziehen habe, ist ja wohl zweitrangig und wird mein Göga wohl verstehen.

Ein anderes schönes Stück habe ich schon vor einiger Zeit bekommen, möchte ich euch aber hier auch einmal zeigen. Ein superschönes Armband.




Tja und deswegen habe ich mich heute schon 2x ganz doll gefreut.

Ich hatte aber auch noch andere nette Begebenheiten heute.

Heute morgen hatte ich ein nettes Treffen mit einer Fotografin. Zuerst einmal habe ich es genossen dort hin, offen zu fahren. Das tut meiner Seele einfach immer wieder gut.

Und die Frau war auch sehr nett, ich habe mich gefreut sie kennen zu lernen.
Ich brauche ein paar professionelle Bilder für die unterschiedlichsten Sachen. Unter anderem auch für meine Website die ich gerade neu kreiiere.

Bis jetzt habe ich immer Bilder selber geschossen, aber da die Seite mehr Pepp bekommen soll und ich mich von meiner Persönlichkeit nicht mit den jetzigen Bildern wirklich getroffen weiß, soll dies mal jemand machen der es kann.

Das finde ich sehr aufregend. Wir haben nun heute ein wenig darüber gesprochen und Anfang Juli ist dann das Shooting.

Das Problem ist nur das ich zwar gerne vernünftig auf einem Bild getroffen sein möchte, ich aber sehr ungern geknipst werde.

Wie sie das hinbekommen will, keine Ahnung- aber ich vertraue ihr.

Da der Tag noch nicht zu Ende ist, bin ich mal gespannt worüber ich mich heute noch freuen
kann.

Denn ihr müsst wissen das ich so eine Art "Freudensucher" bin.

Wenn ich am Abend ins Bett gehe, schreibe ich mir immer kurz auf worüber ich mich an diesem Tag gefreut habe.

Das habe ich einmal in einer Zeit angefangen, die vor Herausforderungen nur so triefte.

Es schärft den Blick ungemein und ich kann euch sagen- es gibt immer was. Manchmal muss man das Objektiv nur ein wenig schärfer stellen.

Ich wünsche euch einen guten Start in das WE, lasst es euch gut gehen

Ina

Kommentare:

  1. Liebe Ina,danke für den Freudensucherimpuls...ich war einige Tage nicht so am Geschehen und habe mich heute erst mal bei dir runtergelesen...Ich wünsche Euch für die Suche nach dem neuen zu Hause Gottes Segen ,Vertrauen auf seine Führung...Wir haben gerade auch in einer Entscheidung sein Eingreifen spüren dürfen...
    Liebe Grüße Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ina,

    ich finde, das ist eine wunderbare Idee, schöne Erlebnisse aufzuschreiben und festzuhalten.
    Deine Clematis ist sehr schön und ich liebe diese so verschiedenen Pflanzen auch sehr - bei uns ist heute die zweite Clematis mit riesigen weißen Blüten aufgegangen, eine weitere (etwas kleiner und lila) wird sich wohl morgen komplett öffnen.
    Und der Schmuck Deiner Schwester ist ja traumhaft, vor allem dieses wunderbare Armband auf dem letzten Foto. Was für eine filigrane und beeindruckende Arbeit - in dieser Art habe ich das noch nie gesehen. Verkauft sie denn sowas auch? Denn das Armband würde mir schon sehr gefallen.

    Viele liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen

 
Counter