Herausforderung Alltag- wie wir das Leben trotzdem feiern

Samstag, 10. April 2010

emotionales hin und her

heute fühle ich mich hin und her geworfen.
Ich bereite eine Predigt für morgen vor. Es geht um das Vaterherz Gottes. Es tut mir gut die ganzen Wahrheiten über meinen Vater vor Augen zu haben und mich damit zu beschäftigen. Ich bin begeistert über das was er für mich sein möchte und ist.

Aber auf der anderen Seite bin ich frustriert, müde und einfach traurig. Meine Narbe von einer OP die ich im Februar hatte, wächst und wächst nicht zu. Immer wieder geht die Naht auf. Dann sieht es so aus als tue sich was und am nächstenTag ist es wieder schlimmer. Vor drei Wochen wurde sie noch einmal genäht. Und nungeht sie wieder weiter auf. Ich bin eingeschränkt in dem was ich tun kann, es tut weh und ich weiß nicht wie es weitergehen soll . Es ist im Moment so wie das Tüpfelchen auf dem i, das mich frustriert.

Dennoch weiß ich das Gott da ist, das er auch heilen kann, das alles zum Besten dient- aber ich möchte einfach das er jetzt eingreift.

io

Kommentare:

  1. Hallo Ina,
    lieben Dank für die Aufklärung meines Blümchenrätsels, endlich jemand, der sie kennt :o)
    Ich wünsche Dir gute Besserung und dass es bald wieder für Dich aufwärts geht.
    Liebe Grüße, Coco

    AntwortenLöschen

 
Counter