Herausforderung Alltag- wie wir das Leben trotzdem feiern

Donnerstag, 6. Dezember 2012

Liebessprache



vorgestern kam unser Jüngster (20 und hat ein eigenes Appartement im Haus) runter und meinte das er nur sagen wollte das er noch nicht zu groß sei für den Nikolaus. Er hatte den Stoffstiefel noch vom letzten Jahr oben und wollte ihn mir eben bringen, damit ich mir keine Gedanken machen muss welchen Stiefel ich befüllen könnte.

War das auch geklärt. Da ich solche Dinge auch wirklich gerne mache, war das für mich auch kein Thema. Bei uns ist es zum Nikolaus aber wirklich nur eine Kleinigkeit die in den Stiefel kommt.

Ich mag solche Traditionen und Geschenke sowieso.

Kennt ihr das Buch "Die 5 Liebessprachen" ?. In diesem Buch geht es darum das jeder Mensch Liebe auf eine andere Art versteht.
Manche Menschen fühlen sich total geliebt wenn man ihnen hilft. Manche wenn sie Geschenke bekommen, anderen sind Geschenke gar nicht so wichtig. Manche brauchen die Zeit zu zweit um sich geliebt zu fühlen. Manche Lob und Anerkennung oder Zärtlichkeit.

Natürlich sprechen wir auf alles irgendwie an, aber es gibt meistens zwei Dinge die herausstechen.

Interessant fand ich das bei unseren Kindern zu beobachten. Natürlich hat sich jedes über Geschenke gefreut, aber manchen waren sie nicht so wichtig und sie. Wenn sie dann nicht viel Zeit zu zweit hatten, haben sie sich nicht so geliebt gefühlt.

Mit diesem Wissen konnten wir so manche Situationen besser verstehen und besser auf sie eingehen.

Genauso ist es auch in den Ehebeziehungen. Immer wieder höre ich von einem Partner: "Aber ich mach doch alles für dich...." "Ja, aber du verbringst keine Zeit mit mir......" oder ähnliches.

Es ist bereichernd für jede Art vonbeziehungen sich einmal mit diesem Thema zu beschäftigen. Nicht um es zu einem Dogma zu machen, es einzufordern, sondern um sensibel zu werden ob meine Liebe wirklich ankommt die ich gebe.

Natürlich sind wir auch erwachsen genug die anderen Arten der Liebe zu bemerken und wert zu schätzen. Aber hier einmal darüber nachzudenken, kann hilfreich sein manches Missverständnis zu vermeiden.

Meine Liebessprache sind Geschenke und Zeit zu Zweit. Wenn jemand da rein investiert, fühle ich mich sehr wertgeschätzt.

Jetzt ihr Lieben, werde ich mich mal umziehen und warm einpacken. Denn wir gehen jetzt zum Wintergrillen bei Freunden.
Passt ja gerade zu dem kleinen Wintereinbruch den wir hier haben.

Ich wünsche euch noch einen schönen Nikolaustag/ -abend. Machts euch fein.

Ina




Kommentare:

  1. Hallo Ina ,
    tja die Sprache der Liebe ist eigentlich so leicht zu verstehen , dennoch missverstehen sie viele .
    Niedlich , wie dein Großer dich darauf hingewiesen hat , dass er für einen Nikolausstiefel noch nicht zu GROSS ist :))
    Allerliebste Grüße & ein schönes Adventswochenende ,
    Christine

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe das Buch die 5 Sprachen der Liebe auch!!!
    Seitdem weiß ich auch endlich,
    dass es eine Liebessprache ist,
    Menschen mit "Geschenken die von Herzen kommen" zu beglücken!!!!
    Das mache ich nämlich unheimlich gerne und ich fühle mich selber immer soooooooooo unendlich reich beschenkt,
    wenn ich jemanden auf diese Art "beglücken" darf!!!
    Andersrum , ist für mich Lob und Anerkennung (bzw. gesehen werden, warme Worte) sooooooooooooooo viel mehr wert als jedes Geschenk!!!
    Wie schön, wenn man sich mit manchen Menschen dann so perfekt ergänzen kann!!!
    Man bekommt liebe, verständisvolle, aufbauende, warme Worte und Anteilnahme und reagiert auf seine "Art" mit kleinen Nettigkeiten in Form von Geschenken!!!!
    Eigentlich ganz einfach, oder???
    Wenn man es denn weiß zumindest!!!!

    AntwortenLöschen

 
Counter