Herausforderung Alltag- wie wir das Leben trotzdem feiern

Montag, 7. März 2011

5 Sprachen der Liebe

Ich bin gerade sehr fleißig im ausarbeiten von neuen Themen und Seminaren.

Für ein Frauenfrühstückstreffen bei dem ich eingeladen bin, habe ich gerade das Thema:
" 5 Sprachen der Liebe" überarbeitet.

Ich habe dieses Thema vor Jahren schon gehalten, habe das Buch aber nun noch einmal gelesen um den Vortrag zu überarbeiten.

Zuerst war ich ein wenig enttäuscht das sich die Frauen, die das Treffen organisieren, dieses Thema von meiner Liste ausgesucht haben.
Ich habe mich geärgert das ich es nicht runter genommen habe, habe ich doch einige ansprechendere Themen.

Aber mit dem lesen des Buches habe ich mich wieder neu begeistern lassen.

Es geht darum das jeder Mensch eine unterschiedliche Sprache der Liebe spricht und es deswegen immer wieder in Beziehungen zu solchen Sätzen wie "er/ sie liebt mich nicht" kommt.

So macht der eine vielleicht andauernd Geschenke um damit seiner Liebe Ausdruck zu verleihen, aber der andere hätte es viel lieber wenn er mal hilfsbereiter wäre.
Und zweifelt so an der Liebe des anderen.

Die 5 Sprachen sind:

zeit zu zweit
Geschenke
Hilfsbereitschaft
Zärtlichkeit
Lob und Anerkennung

Die meisten Menschen verstehen hauptsächlich 2 Sprachen. Aber jede Sprache hat auch noch unterschiedliche Dialekte.

Das Buch macht mit einfachen Gedanken Mut neu in Beziehung zu investieren.
In meiner Beratungsarbeit merke ich immer wieder wie dieser Gedankenanstoß schon Veränderung bringen kann.

Es gibt das Buch für Paare, für das Leben mit Kindern und auch mit Teenagern.
Es ist kein Allheilmittel für Beziehungen.
Aber doch ein so wichtiger Bereich, das ich glaube das sich dadurch Beziehungen verbessern lassen.

Insofern freue ich mich nun doch auf dieses Thema und hoffe das es einige der Frauen bereichert.
Am 19. März werde ich mehr wissen.

Da der Vortrag in Lohr/ Gmünden stattfindet und das nicht gleich ums Eck ist, werden mein Mann und ich es mit einem Ehewochenende verbinden.

Ich wünsche euch einen schönen Abend und lasst es euch gut gehen-
Ina

Kommentare:

  1. Hallo Ina!

    Ich habe zwar nie darüber nachgedacht, aber es hört sich interessant an und könnte durchaus stimmen. Überlege gerade, welche Sprachen ich selber spreche...)

    Lieben Gruß,
    Svet

    AntwortenLöschen
  2. hallo Ina!
    Ich fand das Buch auch sehr inspirativ.
    Ich finde es nur immer etwas schwer, die wohlklingenden Ratschläge solcher Bücher in die Praxis umzusetzen.
    Vielleicht versetzen mich diese Bücher auch einfach nur zu sehr in Schwung und Tatendrang, dass ich damit meinen Eheliebsten schier umwerfe? Mein sehr nüchterner Mann reagiert dann immer sehr verhalten uns skeptisch...
    Die Autoren haben wohl andere Ehepartner.
    Eine ganze Weile wollte ich dann keine Bücher dieser Art mehr lesen, weil sie mich dann doch etwas deprimiert haben.
    Aber ich könnte es mal wieder raussuchen..
    Einen schönen Tag wünscht Ute

    AntwortenLöschen
  3. Das Buch kenne ich und ich finde es sehr gut! ... und wir können immer wieder neu daran anknüpfen und uns austauschen, wie es uns geht und was wir brauchen.
    Ich wünsche dir einen guten Vortrag und euch ein erholsames Ehewochenende!
    Liebe Grüße von Sonja

    AntwortenLöschen
  4. Als ich zum ersten Mal von diesem Buch hörte, musste ich es haben. Und seitdem ich es gelesen habe, sind mir viele Sachen klar geworden. Warum ich manche nicht verstehe und warum mich andere nicht verstehen. Hinter den meisten Aussagen steckt Liebe oder der Wunsch danach.

    AntwortenLöschen

 
Counter