Herausforderung Alltag- wie wir das Leben trotzdem feiern

Samstag, 20. November 2010

Sorgen gemacht

........jetzt habe ich mir doch zwischendurch ernsthaft Sorgen um mich gemacht. Sollte ich vielleicht weise und genügsam geworden sein?

Ihr erinnert euch vielleicht- mein Besuch in einem Dekogroßhandel ohne Einkäufe. Danach erlebte ich immer wieder solche Situationen.
Das war mir schon ein wenig, na sagen wir mal- suspekt. Bin ich doch für nette Dinge immer
wieder zu haben.

Freute mich schon nun so über jeglichem Konsumverhalten zu stehen.

Aber dann, dann kam ja die Einladung nach Holland und - flupp die wupp- war ein Schild vor meinen Augen....

HOLLAND- HABEN WOLLEN

Einiges fiel mir ein wonach ich unbedingt in meinem geliebten Holland schauen muss.

Nun dachte ich mir- mein "Konsumverhaltendarüberstehen" betrifft eben nur Deutschland.

Tja- bis ich gestern in der Stadt war. Ich traf mich mit einer Freundin zum Kaffee und musste an einigen echt netten Lädchen vorbei.

So lange war ich schon nicht mehr wirklich in der Stadt, das eigentlich bei allem, ob Klamotten oder Deko (bin ja nicht wählerisch) dieser dumme "habenwollen Reflex" ansprang.

Mir fiel es wie Schuppen von den Augen- ich hatte diesen Reflex nicht überwunden, ich hatte nur nicht die passenden Gelegenheiten.

Aber das ist auch nicht schlimm, denn ich wollte den auch noch gar nicht überwinden- wenn ihr versteht was ich meine.

Aber darüber hinaus hat es mich schon auch erschrocken wie schnell man von diesem, ich nenne es mal "Stadtrausch" erfasst werden kann.

Ich möchte mir gerne etwas kaufen, mich daran freuen und auch großzügig mit mir sein.

Aber ich empfinde das es, vielleicht gerade in der Weihnachtszeit, darüber hinaus geht und für viele unstillbar wird. Es wird in dieser Zeit etwas in den Städten vermittelt das ganz schnell unzufrieden machen kann.

Da möchte ich immer wieder wachsam sein. Darüber stehen in dem ich frei bleibe Ja und Nein zu sagen, auch wenn mir drumherum etwas anderes vermittelt werden soll.

Insofern freue ich mich an meiner "himmlischen Pflaume" einer sooo gigantisch leckeren Marmelade die ich mir gestern gegönnt habe und an dem kleinen Geschenk das ich schon für Weihnachten besorgen konnte.

Nun werde ich ein wenig an meinem Schreibtisch arbeiten, bevor ich mich an meine Nähmaschine schwinge um die schönen Stoffe zu verarbeiten die ich mir auf dem letzten Stoffmarkt gekauft habe.

Ein herzliches Willkommen noch an die Vintage Compagnie, die sich als neuer Leser eingetragen hat. Da freue ich mich sehr!!!!

Wünsche euch einen schönen Samstag- lassts euch gutgehen.

Ina

Kommentare:

  1. Hi Ina,

    I am happy to hear you love Holland :-)! Did you go to Arnhem? I was planning to go today, but there were problems with the trains, so I plan to visit another time. I hope you had a good day?!

    I know the feeling your describe....it's good it made you think!

    Happy weekend & lieve groet,

    Madelief

    AntwortenLöschen
  2. Hey liebe Ina,
    oh ich kenne diese Reflexe, davon bin ich auch betroffen, bin ich mir ziemlich sicher.War heute mittag in der Stadt weil ich eine "Funktionsjacke" brauchte, so zum Wärmen, wenn ich mit meinem Hund laufe. Aber wie das Wort schon sagt "Funktion", habe mir Scheuklappen aufgesetzt, damit ich nicht überall schauen mußte, hätte nämlich auch gerne was Schööööönes gekauft und nicht gerade was funktionierendes, ist ja nett und wichtig, aber nicht so schööööööööööön.
    Hast wieder tolle Bilder eingestellt.
    Liebe Grüße
    Liane

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ina,
    zuerst einmal danke für den lieben Kommentar - ich hab noch genügend Plätzchen, du darfst gerne zum Kaffee vorbeikommen.
    Den "haben wollen" Reflex kenne ich nur zu gut, ich hab ihn vor allem bei Dekosachen. Aber seit ich Mittwochs in einem Dekoladen arbeite, hab ich ihn echt ganz gut im Griff. Der Laden ist so überladen, dass ich das ganze Zeug schon fast nicht mehr sehen kann.
    Ganz liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen

 
Counter