Herausforderung Alltag- wie wir das Leben trotzdem feiern

Dienstag, 15. Juni 2010

die Menschen sind......

manchmal ist man ja von den Nachrichten durchgehend geplättet. Immer wieder dazwischen Aussagen wie: die Menschen werden immer unfreundlicher, jeder denkt nur noch an sich, kulturelle Banausen alle miteinander und einige mehr.

Sicherlich ist das richtig- aber es gibt auch die andere Seite.
Die fiel mir jetzt mal wieder in unserer Stadt auf.

Im Rahmen der "Ruhrkultur" gibt es eine Initiative die hier in der Dortmunder Innenstadt 30 Klaviere gesammelt hat und an verschiedenen Orten in der City aufgestellt hat.

Dabei immer ein Schild: "spiel mich"- und es spielen wirklich immer Menschen an diesen Klavieren. Unabhängig davon welch nette Stimmung dadurch entsteht, weil man immer wieder Musik hört, spielen dort di eunterschiedlichsten Menschen, andere bleiben stehen und manche gesellen sich spontan dazu und singen passend zu dem Stück.

Fremde Menschen tun sich zusammen,junge und alte...haben Spaß miteinander, bringen Kultur in unsere Stadt, haben Zeit um spontan zu sein und lassen bei Passanten ein Zufriedenheitsgefühl zurück.

Es gibt sie also, die Menschen die nicht nur desinteressiert ihren Weg gehen.

Ein anderes Beispiel:

In der letzten Nacht wurden zwischen 4 und 6 Uhr morgens in der Innenstadt 1000 Sonnenblumen auf einen Platz gebracht. Dazu ein Schild das man sich eine mitnehmen könnte.
Wenn man hier an Schlussverkäufe denkt, dann könnte man Angst bekommen das sich hier gleich die Menschen auf die Blumen stürzen, ein Schlachtfeld hinterlassen um sich so viele wie möglich mit zu nehmen.

Aber das Gegenteil ist der Fall.

Keiner stürzt sich drauf, vorsichtig nimmt der Eine oder Andere sich eine Blume.

Andere fragen ob sie das wirklich dürfen- aber bei jedem entsteht ein dankbares, zufriedenes und glückliches Lächeln, das darauf schließen lässt das er so etwas wirklich zu schätzen weiß.

Ich finde das sollte auch mal gesagt werden über die Menschen die immer schlechter werden.

Kommentare:

  1. Was für tolle Ideen doch eure Satdt hat! Bei einem Klavierspieler wäre ich mit Sicherheit auch stehen geblieben, ich höre das zu gerne. Und die Aktion mit den Sonnenblumen finde ich auch genial! Komisch, daß sich die Menschen so unerwartet verhalten.

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Was für wundervolle Aktionen :-)

    Liebe Grüße

    Bea

    AntwortenLöschen

 
Counter