Herausforderung Alltag- wie wir das Leben trotzdem feiern

Dienstag, 4. September 2012

es gibt keinen Grund......wirklich keinen

Hallo Ihr Lieben,

nach zwei Wochen Hollandluft schnuppern, darf ich nun wieder in meinen Alltag starten.

Meinen Koffer dort habe ich gepackt voll mit Inspirationen, schönen Erfahrungen, netten Begebenheiten, guten Erinnerungen und vielen Dingen die einfach nur gut taten.

Dazu ein wenig nette Deko (schwelg) gepackt, konnte es dann wieder heim gehen.

 

 
 


 











Wir haben echt gutes Wetter gehabt.
Wir konnten im stürmischen und im sanften Meer baden, wir durften uns vom Wind streicheln lassen und von der Sonne wärmen.
Wir durften jeden Tag "lekker Coffie drinken" und Strandluft atmen.









 


 Wir konnten jeden Tag Rad fahren und viele Schönheiten der Natur,


 

 

 



der holländischen Lebensweise und in wunderbaren, kleinen duftenden, anheimelnden, betörenden Lädchen bewundern.

Wir konnten in Lebensmittellädchen Verpackungen bewundern, die teilweise viel schöner sind als hier. (Ja genau- ich lasse mich von der Verpackung ansprechen)

Und immer mehr drängte sich die Frage bzw. das Unverständnis auf:

                                    Warum bin ich keine Holländerin?

Ich hätte dort so gut hingepasst. Ich hätte auch nett dekorieren können,


 

 den Strand genießen können

 

 


und wäre auch immer dankbar gewesen, weil ich dies immer zu schätzen gewusst hätte.
In Holland sind die ganzen netten Cafes usw., warum bin ich dann hier?

Ich wäre sogar offen für unterschiedliche Orte.

 

 

 


Sie sollten nur Grachten haben,


 

 einen Fischerhafen,

 

einen Strand in erreichbarer Nähe, zwei nette Cafes (man will ja auch mal wechseln), ein Hema,ein Blokker, ein VD und vielleicht 2-3 kleine nette Lädchen.
Da bin ich recht flexibel.

Aber ich habe keine Antwort darauf, denn es gibt keinen Grund, wirklich keinen.........außer das Gott vielleicht weiß was für mich am Besten ist. Und das scheint Holland demnach nicht zu sein.

Also freue ich mich auf und über mein Zuhause, über die Möglichkeit so nahe an Holland zu wohnen, das ich mal eben rübersausen kann und weiß das er es besser weiß.

Ich habe ja alle Freiheiten der Welt:

 

Und außerdem ist es hier auch schön, denn ich fühle mich hier sehr wohl.
Aber ihr kennt das sicher auch- die Begeisterung für ein Land oder Ort an dem man sich wohlfühlen könnte.


Jetzt aber freue ich mich wieder hier zu sein und Inspirationen umzusetzen.

Ein paar Dekoteilchen habe ich mir gegönnt, da hab ich aber auch so was von  Schnäppchen gemacht. Freu...

Bei manchen Sachen konnte ich schwer wiederstehen, weil man die für den Preis eigentlich nicht liegen lassen konnte.

Da  bin ich unsere Kinder durchgegangen und werde zumindest den Sohn damit beglücken können, der mit meiner Schwiegertochter zusammenlebt und die ihren Hausstand noch aufbauen.

Nur bei Schuhen, da konnteich dieses Mal sehr gut wiederstehen....




So- nun habt ihr aber viele Bilder geschaut. Konnte mich so schlecht entscheiden.
Ich hoffe es hat euch trotzdem gefallen.

Einen ganz schönen Abend wünsche ich euch-

Ina

Kommentare:

  1. Liebe Ina,
    wunder- wunderschöne Bilder. Einen Augenblick träumen im Alltag. Hab Dank für diese kleine "Pauseninsel" LG Stephie

    AntwortenLöschen
  2. Wie habe ich deine Blogeinträge vermisst!!!
    WoW und, was für Bilder!!!
    Danke für diese besondere Art uns an deinem Urlaub teilhaben zu lassen :-)
    Du hast echt ein Händchen für`s Fotographieren!!!
    Und, ja, auch wenn uns uns im ersten Moment hin und wieder nicht so erscheint und wir aus das eine oder andere Mal vielleicht sogar ungerecht behandelt fühlen, ist es doch sooo gut, dass unser Vater im Himmel (besser) weiß, was wir brauchen!!!

    AntwortenLöschen
  3. Ohhhh ,das sind sehr schöne Bilder !Danke!!Ich mag Holland auch sehr.LG Ina

    AntwortenLöschen

 
Counter