Herausforderung Alltag- wie wir das Leben trotzdem feiern

Montag, 25. Oktober 2010

unser kleines Gäste WC


Nach einem seeeehr entspannten WE, an dem wir rumgelungert haben, ein bischen bummeln waren und ich mich von einer Freundin kulinarisch verwöhnen lassen durfte, geht es nun frisch in die kommende Woche.

Für gestern hatten wir uns eigentlich an dem letzten Trödelmarkt hier im Westfalenpark beteiligen wollen. Wir haben noch einiges von unserem Umzug das wir verkaufen wollten.
Am Samstag aber sagten sie schlechtes Wetter voraus und da wir beide erkältungsmäßig ein wenig angeschlagen sind, entschieden wir uns nicht teil zu nehmen.

Aber was war? Super schönes Wetter.......

Nun denn, sooo schlimm ist es nicht, aber wir hätten gerne ein wenig mehr Platz im Keller gehabt. Und man darf es nicht sagen- zwischendurch haben wir gegrummelt weil die Sonne schien.
Tja- so verkehrt kann man auch sein:-)

Im Moment warte ich ganz aufgeregt auf einen Anruf unserer Tochter. Es wird sich gleich entscheiden ob sie ihre erträumte Wohnung in Berlin bekommt oder nicht. Seit einigen Wochen wandert sie von Couch zu Couch, weil sie noch keine Wohnung gefunden hat und wir finden das es jetzt reicht.

Wenn sie diese bekommt, dann fahren mein Mann und ich morgen nach Berlin um ihre Möbel von ihrem früheren Wohnort dorthin zu bringen.

Ich habe schon bei Google geschaut und ich muss sagen" schön wärs" Man findet dort alleine 5 Cafes in der nächsten Umgebung.
Namen wie: kauf dich glücklich- Schneeweischen und rosenrot- entweder oder laden uns ein.

Ihr merkt schon- Coffee drinken in netten Cafes ist für uns relativ wichtig um zu entspannen.

Wir werden es sehen.
Wenn nicht wird es wahrscheinlich etwas Besseres für sie geben. Das haben wir ja an unserer Wohnung gemerkt, die wir erst eine Woche bevor wir aus unserem Haus mussten bekommen haben.

Und manchmal ist das für uns Schönste nicht wirklich das Beste für uns.
So ist unsere Wohnung auch nicht die Schönste, aber durch die Aufteilung und dem eigenen Eingang für unseren 18 jährigen das absolut Beste für uns.

Und wen ich daran denke das wir so traurig waren das wir die Wohnung im Gemeindehaus nicht bekommen haben , weil wir sie für absolut perfekt hielten und jetzt so dankbar dafür sind das wir sie nicht bekommen haben.

Manche Dinge können wir nicht wirklich abschätzen und es ist gut zu wissen das Gott weiß was das Beste ist.

Abe rnun zeige ich euch heute unser kleines Gäste WC. Ich kann, bedingt durch die Größe nur sehr begrenzte Bilde rmachen. Auch hier haben wir uns für eine Tapete entschieden. Die Fliesen waren nicht wirklich schön und so haben wir sie übertapeziert.


Dies ist der Blick nach rechts wenn man reinkommt.



...geradeaus....


....links.....




......ein kleiner Kronleuchter, den ich allerdings nicht wirklich gut knipsen kann, wenn er an ist, aber auch nicht wenn er aus ist......



...und noch einmal unsere etwas gewagte, aber ich finde traumhaft schöne Tapete.

So ihr Lieben, das war es für Heute. Ich wünsche euch einen wunderschönen, goldigen Tag- nutzt die Sonne wenn es geht-

Liebe Grüße
Ina

Kommentare:

  1. Hallo, sehr, sehr edel ist euer stilles Örtchen geworden, habt ihr einfach über die Fliesen tapeziert? Wenn ja, geniale Arbeit. Schönen Tag ulrike-kristin

    AntwortenLöschen
  2. Dear Ina,

    I hope your daughter will get the room in Berlin!

    Your toilet looks very pretty!

    Lieve groet, Madelief

    AntwortenLöschen
  3. ich finde diese tapeten sehr, sehr schön. und so ein örtchen hat es verdient. man verbringt ja doch hin und wieder ein weilchen darin ;--).

    der kronleuchter ist der hit!
    klasse!

    herzlichste grüße von gisa

    AntwortenLöschen
  4. So gorgeous! the wallpaper is to die for. I love everything about the bathroom!

    AntwortenLöschen

 
Counter