Herausforderung Alltag- wie wir das Leben trotzdem feiern

Samstag, 11. September 2010

Ich komme irgendwie nicht richtig in die Gänge nach unserem Urlaub.
Normalerweise freue ich mich immer auf das was kommt und auch wieder an die Arbeit zu gehen.

Aber als wir weg waren hat sich eine große Herausforderung aufgetan, die mir sehr zu schaffen macht. Sie ist nicht familiär, geht mir aber sehr nah.
Sie lähmt mich, meine Gedanken drehen sich darum, ich kann mich schlecht aufraffen an meine Arbeit zu gehen oder auch Dinge zu machen die mir eigentlich Spaß machen.

Ich kann nicht verstehen, bin traurig über nicht gesprochene Worte und fühle mich müde.

"bin wie gelähmt
kann es nicht fassen
so viele Worte
keiner sagt was"

Hier muss ich mich erst wieder sortieren, neu ausrichten, zur Ruhe kommen.

Gut ist es zu wissen das Menschen an meiner Seite sind und Gott gute Gedanken über mich hat.

Es ist gut zu wissen das keine Dinge umsonst sind in meinem Leben und wenn ich bereit bin, sie mir auch zum Besten dienen und ich daran wachsen werde.

Aber es ist auch gut zu wissen das ich erst einmal traurig sein darf.

Das sind gedanken die ich gestern geschrieben habe. Heute geht es schon ein wenig besser. Wir hatten gestern abend ein schönes Treffen mit Freunden und
heute bekam ich eine so liebe Karte von einer Freundin, das mein Herz wieder leichter wird. Ich merke wie sehr ich das Zusammensein mit Freunden brauche und ich dadurch neue Kraft bekomme.

Die Herausforderung ist noch da, aber sie drückt mich nicht mehr so. Es wird in der nächsten Zeit zu einem Treffen kommen bei dem sich hoffentlich einiges klären wird.

Grundsätzlich habe ich nichts gegen Krisen. ich denke das sie wichtig sind um selber in seiner Persönlichkeit weiter zu kommen. Und auch für Gemeinschaften sind sie wichtig um zu mehr Tiefgang zu kommen. Aber manchmal werden sie auch sehr verletzend und da würde ich mir wünschen das wir alle lernen dem anderen immer erst mit Wohlwollen und Wertschätzung entgegen zu kommen.

Das zumindest möchte ich immer mehr in meinem Leben tun.

Passend dazu ein paar Bilder von unserem Flug:



Manchmal ist es wichtig eine andere Perspektive einzunehmen......


....um zu erkennen wie klein manche Dinge doch letztendlich im gesamten sind....



...und so wie bei den Wolken die das Bild darunter immer wieder unterbrechen, habe ich auch in anderen Belangen nicht immer den richtigen Durchblick und für den Gedanken möchte ich offen sein.

"Offen für den anderen und bereit Fehler einzugestehen,
Offen für den anderen und bereit mich zu korrigieren,
Offen für den anderen ohne aber meine Gedanken als falsch zu sehen,
Offen für den anderen ohne mich aber klein zu machen,
Offen für den anderen und trotzdem klar sein
Offen für den anderen und dennoch mutig Grenzen zu ziehen"

In diesem Sinne wünsche ich euch einen ganz schönen Tag-

Ganz lieben Dank übrigens auch für eure Kommentare, freue mich immer so:-)

liebe Grüße
Ina

Kommentare:

  1. Dear Ina,

    Wat a horrible to happen after such a lovely holiday. It's good that you are a positive person and can see the silver lining around the clouds. I hope everything will come out fine and will cross my fingers for your.

    Lieve groet, Madelief

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ina! Gerade für die Nebelzeiten wie die, die Du gerade erlebtst, wünsch ich Dir Gottes Segen. VIPs haben immer Bodyguards, ob es ihnen grade gut geht oder sie in Skandale verwickelt sind....Und Du bist ja nicht nur VIP, sondern irgendwie "Seine Tochte"...

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ina,dein Post-Thema passt voll in meine Gefühlslage rein...
    Danje auch für deinen Kommentar...natürlich war der Abroller gemeint,aber der Gatte tut auch gerade Spüldienst...so gesehen!!!:):)
    Ich wünsche dir viel Kraft und neuen Mut,Zuversicht und Gottes Segen.Nun rückt auch dein Frauenfrühstück näher...schade dass so viele Kilometer zwischen uns liegen...
    GGLG Astrid

    AntwortenLöschen
  4. Diese Müdigkeit kenne ich, wenn etwas im Weg steht, wodurch man wie gelähmt ist...

    Ich wünsche dir viel Kraft und Zuversicht, liebe Ina!

    Bea

    AntwortenLöschen

 
Counter