Herausforderung Alltag- wie wir das Leben trotzdem feiern

Montag, 15. April 2013

Irgendwann war sie da,.........



besser spät als gar nicht- nicht wahr?

Überall wo man Menschen traf, sprachen sie von der bevorstehenden Sonnenzeit die gestern stattfinden sollte.

Sonntag sollte sie kommen und jeder freute sich darauf. Kurz vorher gab man bekannt das sie sich wohl ein wenig verspätet. Um 13 Uhr sollte sie Dortmund erreichen.

Nun denn, um 16 Uhr war sie dann wirklich da. Wie eine Diva die auf sich warten lässt und ihren Auftritt so richtig genießt.

Ich gebe ihr gerne diese Ehre, freue ich mich doch zu sehr über sie.

Zu diesem Festtag habe ich auch extra einen kleinen Rosenkuchen gebacken.

 



Und dazu haben wir mit Hugo auf die beginnende Sonnenzeit angestoßen.


 

Man muss das Leben eben nehmen wie es kommt und feiern um es zu würdigen.

In diesem Sinne nutzt die Sonnenzeiten in dieser Woche. Die Liebe  schaut immer mal wieder vorbei. Jetzt gerade hat sie sich ein wenig zurückgezogen, aber wahrscheinlich nur um neue Kraft zu tanken.

Nun, ich habe vorsichtshalber mal die Fenster geputzt, damit jeder Strahl ungehindert reinkommen kann.

Und nun gehe ich arbeiten, bis heute Abend spät- mit ganz viel Sonne im Herzen.

Liebe Grüße und genießt das Leben

Ina

1 Kommentar:

  1. Wow, der Rosenkuchen sieht toll aus. Gibt es dafür eine Form? Liebe Grüße von Helga

    AntwortenLöschen

 
Counter