Herausforderung Alltag- wie wir das Leben trotzdem feiern

Mittwoch, 28. März 2012

einen guten Start in den Tag


trotz des schönen Wetters klagen im Moment viele über die Frühjahrsmüdigkeit.




Deswegen habe ich mal ein paar Tipps für einen guten Start herausgesucht. Vielleicht hilft es ja dem einen oder anderen.

1:
das gute aufstehen am nächsten Tag, fängt am Abend vorher an. Vielleicht wäre es gut jetzt nicht so spät ins Bett zu gehen, sondern dem Körper auch das an "mehr" Zeit zu geben was er gerade braucht.

2.
ich als Frau liebe es mir schöne Sachen anzuziehen. Und oft überlege ich mir am Abend was ich am nächsten Tag anziehen möchte. Dabei versuche ich immer mal wieder mein Zeug neu zu kombinieren. Und dann freue ich mich schon am Abend vorher das ich das am nächsten Tag anziehen kann und komme auch schneller aus dem Bett.

3.
ich lasse die Rollos nicht ganz runter. Helligkeit weckt mein Gehirn eher auf





4.
ich lasse mich mit einem Radiowecker wecken. Den stelle ich aber nie auf eine volle Uhrzeit, da ich nicht mit den Schreckensnachrichten aufstehen möchte.
Morgens ist meistens etwas schnellere Musik, so das ich nicht bei einer Ballade wieder einschlafen kann.
Die Musik lasse ich in einem noch sehr erstarrten Zustand in meinen Geist kommen.

5.
Wenn ich meine ich könnte aus meiner nächtlichen Erstarrung aufwachen, strecke ich mich und spanne alle Muskeln einmal an.Und so langsamkommt Leben in meine Glieder

6.
neben meinem Bett habe ich Aromaöle und manchmal rieche ich an Zitrone, Thymian o.a.. Das regt meine Sinne, indem meine Nase gekitzelt wird.

7.
ich stehe dann auf, trinke mein Glas Wasser leer, richte meine Gedanken darauf mit dem Wasser an der Quelle zu sein, die mir an diesem Tag das gibt was ich brauche- stelle mich vors Fenster und lasse die Aussicht ein wenig auf mich wirken.

Und damit habe ich mir schon einmal einen positiven Start gegönnt, der mir dazu verhilft in einigermaßen aufrechter  Haltung das Schlafzimmer zu verlassen.

Nach der Dusche dann, bin ich ersteinmal erfrischt und habe schon all meinen Sinnen in den ersten Minuten des Tages etwas Gutes getan


Und natürlich werde ich auch nach einiger Zeit wieder müde. Manchmal gönne ich mir einen kurzen Schlaf. Da das im Moment aber kaum klappt, freue ich mich das meine Müdigkeit das Frühjahr zum Grund hat und damit meine körperliche Umstellung auf schöne, helle Monate.

Oder welche Antimüdigkeitsmechanismen wendet ihr an?


 


Ich wünsche euch Morgen eien guten Start in den Tag-

herzlichst Ina

Kommentare:

  1. Trotz Frühjarsmüdigkeit genieße ich die Sonne & Co, ich lasse die Rolläden auch oben.
    Liebe Grüße, Coco

    AntwortenLöschen
  2. Schön!!
    Ich werde dich nun häufig besuchen, bist zu meinen Lieblingen gewandert.
    Lovely hugs
    Molly

    AntwortenLöschen

 
Counter